Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Nationale Stelle für Baukultur und Städtebau (Bund Schweizer Architekten Bern Solothurn Freiburg Oberwallis)

Die Bilanz der aktuellen, quantitativ beispiellosen Bauproduktion in der Schweiz ist insgesamt erschreckend; bauliche Zusammenhänge und öffentlicher Raum werden kaum berücksichtigt. Dieser gebauten Umwelt setzen wir uns tagtäglich aus. Eine nationale Stelle für Baukultur & Städtebau soll die Fachwelt des Bauens in den gesellschaftspolitischen Diskurs einbinden, um zugunsten der Qualität des Gebauten zu wirken. Auch Möglichkeiten der Siedlungsreparatur gilt es aufzudecken, um die innere Verdichtung nicht als bloss quantitativen Prozess zu sehen. Architektur soll im Windkanal der wirtschaftlichen Abhängigkeiten und vermeintlichen Sachzwänge Gehör finden, Baukultur und Städtebau als nationales Thema der Zukunft anerkannt werden.

Der Bund Schweizer Architekten BSA ist eine Vereinigung von über 900 Architekten, die für qualitätvolles Bauen einsteht. Das Projekt wird von der Gruppe Bern Solothurn Freiburg Oberwallis eingereicht.

Unterstützungsbeitrag: 200'000 CHF

Bild: Länggassstrasse in Bern, Rolf Siegenthaler

Bearbeitet am Dez 20, 2018 von Linus Pfrunder
Noch keine Kommentare, seien Sie der Erste, der einen Kommentar veröffentlicht!
Share