Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Gastgeber gesucht

Unser Bänkli geht auf Wanderschaft!

2019, im Jahr des Wanderns wird unser Bänkli mobil und besucht seine Besucher und seine Artgenossen in deren Heimat.

Wer möchte Gastgeber für unser neugieriges Wander-Bänkli sein?

Was braucht so eine Bank auf Wanderschaft?

- als Unterkunft: ein besonders Plätzchen, an dem sie sich entfalten und auch Gäste empfangen kann (1-16 Tage)

- seine Verpflegung: Unsere Bank ist "Historiarier" ernährt sich nur von Geschichten. Sie braucht deswegen :

- Unterhaltung: Vor allem authentische Besonderheiten machen sie glücklich - alles, was sie nur hier, in der Region ihres Gastgebers antreffen und erleben kann. 
Unser Bänkli ist ziemlich neugierig und offen. Hier ein paar Ideen: ein Konzert mit Musik aus der Region, eine Gruppenwanderung zu Stätten, welche die lokale Identität und das Selbstverständnis eines Ortes prägten, Geschichten, die im Zusammenhang mit historischen Gebäuden aus der Region erzählt werden, eine Verkostung lokaler Spezialitäten, ein Abend mit Geschichtenerzählern, ….
Und natürlich würde sie gerne alles über ihre Artgenossen vor Ort wissen

Wer also in Zeiten von AirBnB zur Abwechslung mal einer Freiluft-BaNk Beherbergung anbieten möchte - der wende sich bitte mit einem Vorschlag an den Verein Bankkultur (info[at]bankkultur.ch und/oder www.bankkultur.ch )

 

Bearbeitet am Mai 31, 2018 von Renate Albrecher

Franz von und zu vor 6 Monaten

Womit soll den das Bänkli reisen? Mit dem Zug? Ich hätte da eine Idee, wo man das aufstellen könnte. Werde mich wieder melden.

Antworten

Renate Albrecher vor 6 Monaten

Lieber Franz von und zu,
das Bänkli wird, wenn alles gut geht, ein ca. 4 m grosses "Bänkli" sein.
Es wird von einer Firma transportiert, also das mit dem "Wandern" ist eher so zu verstehen, dass es mobil ist, also nicht immer an einem Platz steht, sondern seine Besucher besucht und seine Artgenossen - also andere "Bankplätze".

Es soll dann für jeweils 1 - 16 Tage vor Ort bleiben. In dieser Zeit soll der Gastgeber irgendeine Veranstaltung organisiseren (oder das Bänkli kommt zu einer existierenden Veranstaltung) und die lokale Bevölkerung soll informiert und motiviert werden, das Bänkli zu besuchen. Wir sammeln dort Geschichten über Bänkli aus der Region, aber auch über anderes, lokales Kulturerbe in der Region. Es braucht also auch eine gewisse persönliche Betreuung des Gastgebers, das Bänkli.

Die gesamte Route des Bänkli wird unter einem gemeinsamen Namen auftreten und bewerben werden. Es sollten mit gewissen Aktionen Menschen motiviert werden, dem Bänkli zu folgen, und mehrere der Stationen zu besuchen.

Es wird eine technische Besonderheit geben, die anlässlich dieser Bänkli-Wanderung vorgestellt und eingeführt wird und ebenso für nachhaltige Wirkung sorgt. (doch wir können dies vorerst noch nicht veröffentlichen).

Vielleicht schaffen wir es auch, dass an jedem der Aufenthaltsorte eine kleine Schwester der Bank zurückbleibt und eine Tafel trägt, die an den Besuch der Wanderbank erinnert. Mit Link zu den erfassten Geschichten anlässlich

Gerne können wir weitere Fragen hier oder per email diskutieren.

Bin schon gespannt, was Ihre Idee ist!

Antworten

Monika Schwentner vor 6 Monaten

So e gueti Idee!
Bitte entschuldigt, dass ich erst jetzt zu Euch stosse, aber bei mir wars so strub, dass ich erst jetzt so richtig dazu komme "alte Pendenzen" (GRINS) aufzuarbeiten.

Ich hätte da auch schon eine Idee, und zwar unser Dorfmuseum. Da könnte ich Kontakt aufnehmen und ev. gar schauen, dass es an einem der Tage aufgestellt wird, wo das Museum Führungen durchführt.

Wäre cool, das Bänkli bei mir in der Gemeinde zu haben.

Antworten

Renate Albrecher vor 6 Monaten

Liebe Monika, das wäre natürlich schön! Ich habe im obigen Kommentar ein paar weitere Infos über die Wanderbank gegeben, die hilfreich sein können für das Dorfmuseum.

Antworten

Monika Schwentner vor 6 Monaten

Der Gedanke kam mir eben auch! Insbesondere weil unsere Gemeinde ganz viele weitere Bänklis an div.Orten aufstellen wollen.
Wenns interessiert könnte ich auch mal beim zuständigen Gemeinderat nachfragen ob er mit dabei wäre.

Antworten

View all replies (2)

Monika Schwentner vor 6 Monaten

Ich hätte da noch eine 2. Idee
Das Bänkli medienwirksam mit einer mir bekannten Bestseller Autorin aufs Stanserhorn oder den kleinen wunderschönen, über Brunnen tronenden Urmiberg fahren lassen.

Beim Urmiberg habe ich zwar schon so meine Bedenken, ob es überhaupt ins winzige 6er Gondeli passt.

Die Oben-Ohne Stanserhornbahn wäre da sicher kein Problem

Antworten

Renate Albrecher vor 6 Monaten

Liebe Monika, das klingt toll! Das wäre wunderbar, wenn ein Autor/eine Autorin auf dem Bänkli Platz nehmen würde zu einer Lesung, etc.!!
Und ja - originelle Plätze suchen wir! Wegen dem Transport - da es u.U. eine Riesenbank sein wird, müssen wir das dann berücksichtigen, aber das kläre ich dieser Tage ab, was die Möglichkeiten und Einschränkungen sind.
Super - danke für Deine Ideen!

Antworten

Monika Schwentner vor 6 Monaten

Die Lesung wäre genial. Ich habe da auch schon eine Idee, denn die Aurorin ist Mitglied unserer FB Gruppe Bankgeheimnisse! Sie ist aber auch "Pilotin" auf der Standerhornbahn!

Ev. könnte sie tatsächlich interesse daran haben eine Lesung abzuhalten.
Ich schreibe Dir den Namen per PN mit FB, ev. kannst Du als Administratiorin der FB Gruppe sogar Kontakt mir Ihr aufnehmen!?

Antworten

Hans-Peter Bruder vor 5 Monaten

Hallo Monika, ich nehme an die Autorin die du meinst ist Blanka Imboden!
Sie arbeitet ja seit kurzem bei der Stanserhorn-Bahn. Das mit dem Urmiberg wäre auch sehr gut. Ich habe Blanka schon einmal persönlich auf dem Urmiberg angetroffen. Nebenbei ich habe schon sämtliche Romane von Ihr gelesen.Wandern ist.....,etc.
Grüess Hans-Peter

Antworten

Monika Schwentner vor 5 Monaten

Lieber Hans-Peter
Ja die Blanca Imboden meine ich! Ich habe sie auch auf dem Urmiberg, bwz. im Gondeli kennenlernen dürfen. Eine Lesung hier in meiner Nähe habe ich auch mal besucht und wir haben eine Std. lang gelacht! Eine ganz ganz tolle Frau.

Ich habe mir ganz viele Bücher von ihr gekauft und bin fleissig am lesen. Wäre toll, wenn das klappen würde mit LESUNG und BÄNKLI!!

"Egal" ob nun Urmiberg oder Stanserhorn, beides wäre sehr sehr toll, auch wenn das Bänkli ganz sicher nicht auf dem Urmiberg mitkommen könnte. Du kennst ja die Bahn.

Übrigens!! Ich kenne den Urmiberg wergen DIR!! DU hast mal auf FB ein so tolles Bild gepostet, dass ich dorthin "musste" um meinen 55igsten mit einem Mittagessen zu feiern.

Antworten

Renate Albrecher vor 5 Monaten

Das wäre natürlich eine tolle Aktivität beim Bänkli, eine Lesung von Blanca Imboden! Ich könnte das den Gastgebern in der Region ja vorschlagen... Vielen lieben Dank für diese Idee!

Antworten

Monika Schwentner vor 5 Monaten

Mensch!! Für Blanca Imboden würde ich eine Weltreise machen! Nein!! gar so "schlimm" ist es dann bei mir doch nicht.
Aber ich höre ihr sehr gerne zu, denn sie erzählt so unglaublich humorvoll und aus dem Leben gegriffen, dass das Zuhören einfach wirklich mehr als nur Freude bereitet.
Wäre ja echt der Hammer, wenns klappen würde!!
Ich bin so gesapnnt.

Danke danke danke liebe Renate!

Antworten

View all replies (6)

Monika Schwentner vor 5 Monaten

BÄNKLI AN DER ART BEI DER BAD RAGARTZ IN BAD RAGAZ
Ich hatte vorgestern beim Besuch der "Bad RagARTs" noch eine Idee wohin wir mit "unserer" Bank könnten.
Momentan ist ja wieder die "Bad RagARTs" in Bad Ragaz. Sehr schön und total spannend all diese Kunstwerke, verstreut im ganzen Städtchen.

Ev. wäre unser Bänkli dort als Gast willkommen?
Die Organisatoren scheinen mir offen zu sein für vieles, denn auch die Kunstwerke sind seeeeeeeeeehr unterschiedlich zum diesjährigen Thema: "EILE MIT WEILE".

Jedenfalls lohnt es sich sicher, nach Bad Ragaz zu fahren.

Antworten

Renate Albrecher vor 5 Monaten

Toll! Klingt gut! Hast Du Kontakt mit den Organisatoren? Ich hab mittlerweile sehr viele Anmeldungen für das Wanderbänkli - einige aus der Region sogar. Wenn dann müssten sie schnell sein...

Antworten

Monika Schwentner vor 5 Monaten

Nein, das habe ich nicht, ich war auch "nur" Gast in Bad Ragaz an der Bab Ragartz! Darum kam mir die Idee!!

Soll ich mal irgendwie schauen, ob ich herausfinden kann, wer das organisiert?
Bin ja jetzt zurück aus den Lötschental. Habe Ferien und gehe ganz viel wandern!

Antworten

View all replies (2)

Monika Schwentner vor 5 Monaten

SAGENERZÄHLERIN UND BÄNKLI
Noch eine Idee, welche mir gerade eben durch den Kopf gegangen ist.
Ich kenne eine professionelle Sagenerzählerin aus dem Kt. AG.

Zwar habe ich noch keine konkrete Idee, wie man meine Idee umsetzen könnte, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Irene durchaus mitmachen würde, wenn wir z.B. irgend in einer geschichtsträchtigen Stadt unsere Bank aufstellen würden und Irene z.B. Sagen oder Geschichten über diesen Ort erzählen könnte.

Ev. würde ja auch z.B. "eine offizielle Stadtführung mit unserem "Reisebänkli"" Leute aus aller Welt anziehen. Ev. würde gar eine Stadt wie Baden, Bremgarten AG, Brugg bei solch einer Idee mitmachen?

Das ist einefach nur grad meine ganz spontane Idee.

Antworten

Renate Albrecher vor 5 Monaten

Liebe Monika, Dein Wort wurde erhört :-) Ich wurde von einer entsprechenden Organisation kontaktiert! Den Sagen und Mythen, Bänkli-geschichten und Geschichten rund um Kulturerbestätten sind das, was das Bänkli sucht, was seine Nahrung ausmachen ;-) ...

Antworten

Monika Schwentner vor 5 Monaten

Ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Daaaaas freut mich riesig!! Hast Du Irene als Sagenerzählerin? Das wäre ja genial. Sie ist sooo gut!!
Ich bin sehr sehr gesapannt und hoffe, dass ich dann dabei sein kann, wenn "unser" Bänkli unterwegs ist!!

Sooo lässig!! Ich freue mich riesig!

Antworten

Alle Antworten anzeigen (2)
Share