Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Spiele-Box: ArchitekTour

von
Johnny R.
Johnny R. | vor 9 Monaten | in Ideenwettbewerb

Anhand von Erkundungstouren durch nahe gelegene Städte oder den eigenen Ort sollen Kinder/Jugendliche die regionale Geschichte kennen lernen und sehen, wie sich diese konkret in der Architektur widerspiegelt. Warum ist die Stadt/der Ort gerade an diesem Ort in dieser Form entstanden? Und wie hat es sich im Laufe der Zeit entwickelt? Was ist das Besondere an diesem Ort? Welche Orientierungspunkte gibt es? Spannende Geschichten werden spielerisch vermittelt.


Die Koordinationsstelle für Kulturvermittlung könnte Kontakte zu lokalen Akteuren herstellen, damit Lehrpersonen mit wenig Aufwand einen eigenen Architektur-Foxtrail erstellen können.


Mögliche Touren durch die Altstadt von Bern wären etwa:


Tour 1 Von Turm zu Turm


Tour 2 . Bern’s Brunnen


Tour 3 . Matthäus, Peter und Paul


Tour 4 . Auf einen Sprung bei Sprüngli


Tour 5 . Vom Rathaus zum Bundeshaus


Tour 6 . Architektur Spüren

Markierte Benutzer

Philipp Kuntze vor 9 Monaten

Toll wäre, wenn bei der Architektur-Betrachtung auch das Handwerk thematisiert wird. Dies gäbe den Teilnehmern auch eine Vorstellung, welche Herausforderungen bei der Umsetzung gelöst werden mussten und auch wurden.

Philipp Kuntze vor 9 Monaten

Hierzu mache ich gerne auf folgende Ideen aufmerksam:

https://kulturerbefueralle.ch/post/494032

https://kulturerbefueralle.ch/post/493101

Johnny R. vor 9 Monaten

Vielen Dank, gerne könnte es ja auch eine Tour "Handwerk" geben...

View all replies (2)

Renate Albrecher vor 9 Monaten

Das Verständnis, warum etwas genau so entstanden ist und nicht anders, ist zentral, und öffnet Kindern die Augen, dass es nicht selbstverständlich ist, das es ist, wie es ist. Eine tolle Entdeckungsreise!
Kann auch mit Bänkli als Stationen kombiniert werden!

Share