Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Das historische Depotareal beim Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland in Bauma

von
Claude Cornaz
Claude Cornaz | vor 8 Monaten | in Ideenwettbewerb

Der DVZO bietet nicht nur Fahrten mit altem Rollmatrial an, sondern er möchte auch weiteres eisenbahngeschichtlich interessantes Material für die Nachwelt erhalten. Nach der Bahnhofshalle ist im Projekt "Depot Bauma 2020" nun die Anpassung des Areals an die Zeit um 1900 geplant.

So sollen ein Lokschuppen, eine der ältesten Drehscheiben der Schweiz, ein Wasserkran, ein Portal- und ein Kohlekran neu aufgestellt werden.

Der Verein möchte im Umfeld der Industriekultur im Zürcher Oberland und den Themenwegen sein Depotareal wieder Besuchern zugänglich machen. Vorbei an didaktisch modern aufgearbeiteten Kulturgütern möchte er Interessierte auf Entdeckungsreise durch das Areal führen. Nach Abschluss der Studien steht fest, dass die Idee umsetzbar ist und das geplante Freilichtmuseum ein grosses Potential für das Tösstal darstellt. Die breite Unterstützung aus Gemeinde und Tourismus ermutigen uns, das Projekt voranzutreiben.

Um zu starten sind wir aber aber auf breite Unterstützung angewiesen.

Bearbeitet am Mär 20, 2018 von Claude Cornaz

Robert Graf vor 8 Monaten

Das ist eine gute Sache die ich verfolgen werde. Ich hoffe wir können eines Tages mit unserem Glaskasten zum Zubringer ab Winterthur oder Rapperswil interessierte Gäste nach Bauma bringen und auch andere kulturhistorische Werke im Tösstal erschliessen. Das wäre wirklich schön.

Claude Cornaz vor 8 Monaten

Danke für den Kommentar. Ja, das wäre eine schöne Sache!

Florian Vogel vor 8 Monaten

Zubringerzüge mit dem TW5 wären echt eine tolle Sache!

View all replies (2)

Urs Hudritsch vor 8 Monaten

Sehr unterstützungswürdig. Bitte das Rollmaterial für die Anreise von Reitweg nicht vergessen ;-) https://kulturerbefueralle.ch/post/509182

Urs Hudritsch vor 8 Monaten

... von weitweg ...

Urs Feuz vor 8 Monaten

Ich verbringe meine glücklichsten Stunden des Jahres immer im Herbst in Bauma und Umgebung ! Es ist wichtig, die historische Infrastruktur im Tösstal weiterhin tatkräftig zu unterstützen.

Robert Graf vor 8 Monaten

Hoffe Du hast Dir den 13. und 14. Oktober reserviert, da ist in Bauma und Wald wieder etwas los. Wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Martin Kohlbeck vor 8 Monaten

In der heutigen Zeit der modernen Techniken ist es wichtig, unsere Zeitzeugen bestmöglich zu erhalten! Sei es bei SBB Historic oder den zahlreichen Dampfbahnen oder historischen Bergbahnen. Ist erst einmal der Grundstein gelegt und die Infrastruktur erstellt, muss mit einem gezielten Marketing für Besucherströme gesorgt werden. Die Lage ist daher gut, Gross und Klein werden begeistert sein! Ich hoffe, dass das Vorhaben gelingt und schnellstmöglich realisiert wird. Die Daumen sind gedrückt!

Claude Cornaz vor 8 Monaten

Vielen Dank für den freundlichen und treffenden Kommentar. Ich hoffe auch, dass der DVZO sein Ziel erreicht!

Kilian T. Elsasser vor 8 Monaten

https://kulturerbefueralle.ch/post/491231: Für die schweizweite Vermarktung dient der Industriekultur-Atlas.

View all replies (2)

Markus Brunner vor 8 Monaten

Tolle sehr unterstützungswürdige Sache! Ein Kulturerbe welches man erhalten muss. Viel Erfolg der DVZO.

Frank Kessler vor 8 Monaten

Bahn- und Industriekulturerbe gepaart mit Enthusiasmus und Konpetenz des DVZO - ein spannendes Vorhaben

Kilian T. Elsasser vor 8 Monaten

Bauma gehört als wichtigen Ankerpunkt zum Industriekultur-Atlas: https://kulturerbefueralle.ch/post/491231

Claude Cornaz vor 8 Monaten

Besten Dank für deine Meinungsäusserung. Ich denke auch, dass Bauma immer mehr zu einem weiteren, historisch wertvollen, Stützpunkt der Eisenbahngeschichte wird. Beste Grüsse Claude

Florian Vogel vor 8 Monaten

Toll wäre, wenn wir die ganze Industriekulturlandschaft im Zürcher Oberland attraktiver verknüpfen könnten: Industrielehrpfad ab Uster, Industriekulturerbe im Neuthal und das geplante Freilichtmuseum in Bauma. Vielleicht wäre die Idee von Robert Graf und Zubringerzügen eine innovative Option?

Markierte Benutzer:

Robert Graf vor 8 Monaten

Hoy Florian, ich denke wir müssen mal zusammensitzen und alle beteiligten zusammenbringen. Ich glaube wirklich das ganze kann im Zürcher Oberland zu einer Attraktion werden. Freue mich Dich zu treffen und kennenzulernen.

Florian Vogel vor 8 Monaten

Robert: Unbedingt! Bis bald und liebe Grüsse, Florian

View all replies (4)

Marcel und Maja Zbinden vor 8 Monaten

Den Kindern zeigen was unsere Wurzeln sind. Toll wie viele Projekte diesen Aspekt berücksichtigen. Man müsste wie eine Plattform schaffen wo Kulturerbepfleger sich unter einander informieren und austauschen, auch in Zukunft.

Marcel und Maja Zbinden vor 8 Monaten

Habe übrigens gerade eine Idee dazu verfasst: https://kulturerbefueralle.ch/post/515365
Gruss, Marcel

Robert Graf vor 8 Monaten


Nun endet die Auswahl per Stimmenabgabe bald und zwei Ideen aus dem Zürcher Oberland sind weit vorne gelandet. Allen die dazu beigetragen haben ein grosses Dankeschön.
Unabhängig wie es nun weitergeht ist der Wettbewerb ein grosser Erfolg ist doch durch diesen im Zürcher Oberland ein Netzwerk von Beteiligten am Wettbewerb entstanden.
Vielleicht wärt das ohne den Wettbewerb auch zustande gekommen, aber sicher nicht in so kurzer Zeit. Nun werden wir das Netzwerk und die entstandenen Ideen weiter pflegen und so daraus eine nachhaltige Idee wird.
Besten Dank den Organisatoren, der Wettbewerb hat einiges in Gang gesetzt und schon bestehenden Ideen Schub verliehen
Verein Historischer Triebwagen 5

Kulturerbe für alle vor 8 Monaten

Diese Idee ist zur nächsten Phase fortgeschritten
Publikumswahl

Andreas Teuscher vor 8 Monaten

Diese Idee ist zur aktuellen Phase fortgeschritten

Share