Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Auf Stahlkufen durch den Eiskanal - das Olympia Bob Run Museum St. Moritz - Celerina

von
Kilian T. Elsasser
Kilian T. Elsasser | vor 11 Monaten | in Ideenwettbewerb

Es gibt sie noch die offensichtlichen Lücken in der Museumslandschaft Schweiz. Am Ort der ersten Bobbahn und der einzigen Natureisbahn der Welt von St. Moritz nach Celerina entsteht ein Museum, das einen wichtigen Aspekt der Schweizer Sport- und Kulturgeschichte abbildet. Basis ist eine der wichtigsten Sammlung des Bobsports der Welt und ein von der ETH Zürich entwickelter Bobsimulator, auf dem gegen die Zeit und Gegnerinnen gefahren werden kann. Der Simulator hat das Zeug zum Treffpunkt für spannende Wettkämpfe für jedermann. (Bild: Bobsimulator)

Bearbeitet am Mär 16, 2018 von Kilian T. Elsasser

Lächelnder See vor 11 Monaten

Die Schweizer Sportgeschichte sollte nicht alleine museal aufgearbeitet werden, es gibt durchaus noch bauliche Zeugen der olympischen Spiele in St. Moritz, die es zu erkennen und zu schützen gilt.

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Die Ausstellung wird in St. Moritz vor dem Haus des ersten Bobbauers beginnen und führt über den Start der Bobbahn entlang zum Ziel. Am Schluss erreicht man die Ausstellung mit dem Bobsimulator.

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Vor gut zehn Jahren plante St. Moritz im Eispavillon ein Olympiamuseum, das vom Volk mit 400 zu 401 Stimmen abgelehnt wurde.

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Die Bobbahn ist eines dieser Zeugnisse. Das andere ist Gebäude, das der Sohn von Gunter Sachs kaufte und als Villa umbaute.

View all replies (3)

Hans-Peter Bruder vor 11 Monaten

Die schweizerische Bobgeschichte ist sehr interessant! Dazu noch passend im olympischen Jahr 2018 Ich habe noch einen interessanten Artikel aufgestöbert über die Bobgeschichte !

http://www.faz.net/aktuell/sport/olympische-w...m-12804612.html

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Vielen Dank für den spannenden Artikel

Renate Albrecher vor 11 Monaten

Die Tradition der Kompetition, die Tradition der Herrschaftsgewinnung über die Naturgewalten, wie Eis und Schnee ...

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Wenn etwas zu populär ist, wenden sich die seriösen Historiker und Historikerinnen tendenziell ab. Bei der Sportgeschichte und hoffentlich bald beim Bobsport beginnt sich etwas zu bewegen.
https://www.nzz.ch/sport/die-sportgeschichte-...ltur-ld.1354722

Linus Pfrunder vor 11 Monaten

Die Schweizer Sportgeschichte ist tatsächlich untererforscht und verdient mehr Beachtung, gerade auch in Museen. Sport bewegt viele Menschen, ist wichtiger Teil unserer Kultur und könnte deshalb einen leichten Zugang zu Geschichte und kulturellem Erbe ermöglichen. Neuerdings gibt es in der Schweiz auch einen Verein für Sportgeschichte, der sich für Forschung und Vermittlung einsetzt: http://vssg.brandley.ch/.

Kilian T. Elsasser vor 11 Monaten

Die Situation erinnert mich sehr an die Eisenbahngeschichte, die in den 1980er Jahre von Bruno Fritzsche der Uni Zürich aufgenommen wurde und viele wissenschaftliche Arbeiten entstanden.

View all replies (2)

Kilian T. Elsasser vor 10 Monaten

Der Internationale Bobslleigh und Skeleton Verband unterstützt das Projekt.

Share