Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

die ausgestorbenen Milchhüsli

von
Max Sterchi
Max Sterchi | vor 10 Monaten | in Ideenwettbewerb

Vor den Social Medien war das Michhüsli im Dorf der Information Hotspot. Diese Milchhüsli sterben aus, bezw. werden einer neuen Nutzung zugeführt.

Irgendwann wissen auch die Kinder auf dem Land nicht mehr wie früher die Milch von der Kuh zum Konsumenten kam.

Die Elemente dieses Kulturgutes im Gras- und Milchland Schweiz sollten für die zukünftigen Generationen partiell erhalten werden. Sicher nicht in jedem Dorf, aber alle Milchsammelstellen dem Boden gleich zu machen wäre für die traditionelle Schweiz ein nicht unwesentlicher Verlust.

Nina Mekacher vor 10 Monaten

Das find ich als Kind der Berge grad sehr anregend, bloss: wie können wir dann die soziale Funktion der Milchhüsli erhalten, wenn dort keine milch mehr abgegeben wird?

Kilian T. Elsasser vor 10 Monaten

Diese müssten eine öffentliche Funktion für Leute von heute haben.

Nina Mekacher vor 10 Monaten

Ja klar, aber eben welche? Finden wir gute Ideen?

Kilian T. Elsasser vor 10 Monaten

https://www.google.ch/search?q=milchh%C3%BCsl...bih=966#imgrc=_
Eine Suche "Milchüsli" mit Google zeigt, dass Milchüslis als Restaurant, Wohnhaus, Geschäft, Wartehaus für öV etc. genutzt werden. Die Kreativität vor Ort schuf Lösungen, die Hand und Fuss haben.

View all replies (3)

Anima007 vor 9 Monaten

Belle idée!

Martin Burr vor 9 Monaten

Allschwil hat vom lokalen Milchhüsli zur regionalen Käseproduktion gewechselt, siehe https://wemakeit.com/projects/dorfkaeserei-allschwil). Auch sind Laden-Café-Bar Kombinationen für Angebote aus dem Umkreis (Beispiel: Radius 39 in Basel, https://radius39.com) eine mögliche Weiterentwicklung.

Babyboomer99 vor 8 Monaten

Gute Idee, aus dem Herznacher Milchhüsli etwas für alle zu machen! Danke dem Initianten. Einfach weitermachen... Wann trifft man sich dort das erste Mal? Um Förderverein zu gründen?
(beim Milchshake und Milchsuppe?)

Share