Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Das rollende Kulturerbe

von
Dehio Alois
Dehio Alois | Jan 9, 2018 | in Ideenwettbewerb

Ein Zug mit mehreren Abteilen fährt durch die ganze Schweiz und bringt passagiere zu Unesco-Welterbe Orte. Die Abteile widmen sich an verschiedenen Kulturebe-Genre. Es würde ein kulinarisches, musikalisches, cinematografisches, literarische, handwerkliches, immatrielles oder matrielles Kulturerbe-Abteil vorhanden sein.

Es könnte ebenfalls geistige Abteile geben, in denen über das vermittelte Kulturerbe reflektiert und diskutiert werden könnte.

Bearbeitet am Jan 9, 2018 von Dehio Alois

Cristopher Kobler Jan 9, 2018

Super Idee, gefällt mir!

Kilian T. Elsasser Feb 25, 2018

Diese Fahrten finden idealerweise mit historischen Fahrzeugen statt, die selber Denkmäler sind:
https://www.bls.ch/de/freizeit-und-ferien/gru...-6-blauer-pfeil
Foto: BLS-Stiftung, Milan Rohrer. Sicht auf den Führerstand des Blauen Pfeils.

Florian Vogel Mar 19, 2018

Am allerliebsten reflektiere ich über Kulturerbe im Speisewagen der RhB von 1926 ;-)

https://www.rhb.ch/de/freizeit-ausfluege/genuss-erholung/gourmino

Joachim Huber Mar 5, 2018

Es gibt kein "Weltkulturerbe", das von weltweiter Bedeutung ist. Diese Label (mit sehr westlich geprägter Sicht) ist kaum mehr als eine Torurismusmarke mit eher zweifelhaftem Wert, weil die Vermarktung auch ihre deutlichen Schattenseiten hat (die vielleicht sogar die Vorteile überwiegen).
Vielleicht könnte man das Smartphone als Weltkulturerbe ansehen, weil es wahrlich mittlerweilen in der hintersten Ecke der Welt seine Wirkung enfaltet und als universelles Kulturgut angesehen werden kann.

Kilian T. Elsasser Mar 6, 2018

Weltkulturerbe wird so definiert, dass es ein Bauwerk oder Phänomen von einzigartiger Bedeutung ist. Wenn die weltweite Verbreitung ein Weltkulturerbe das Kriterium wäre, wäre es wahrscheinlich schon eher das Smartphone oder MacDonalds.

Patrick Bigler Mar 6, 2018

Diese Idee gefällt mir. Ich bin auch der Meinung man müsste diese Fahrten wo möglich mit historischem Rollmaterial durchführen. Es gibt zahlreiche Museumsbahnen in der Schweiz, in fast allen Landesteilen. Somit würde die Kulturfahrt vielleicht ein Wochenende dauern, dafür könnte man mehrere Museumsbahnen und Regionen berücksichtigen und auch andere spannende Orte mit dem Zug anfahren, wie z.B der hier: https://kulturerbefueralle.ch/post/498720 wo einem auch noch die Geschichte des Schweizer Eisenbahnwagonsbau erklärt wird. Viel Erfolg wünsche ich dem Projekt rollendes Kulturerbe.

Olga K. Mar 6, 2018

C'est très intéressent!

Urs Hudritsch Mar 15, 2018

Eine durchaus schöne Idee. Ich schliesse mich den Vorrednern an: Sollte das nicht bereits mit dem Zug, also im Zug beginnen? In einem Rahmen, welcher einem Rahmen, welcher einem bereits einstimmt auf eine andere Zeit.<
Darf ich dazu die folgende Idee empfehlen: https://kulturerbefueralle.ch/post/509182

Share