Kulturerbe für alle/Patrimoine pour tous/Patrimonio per tutti

Geschlossen

Ideenwettbewerb

345
5707
2510
1879

Wir haben Ideen gesucht – ihr habt sie geliefert! Kulturerbe verbindet Menschen und schafft Lebensqualität. Das hat die rege Teilnahme am Ideenwettbewerb gezeigt. 345 Ideen wurden zwischen dem 18. Dezember 2017 und dem 25. März 2018 eingereicht. Gewinnen konnten (leider) nur 11, die zahlreichen Kommentare, Diskussionen und auch die gegenseitige Unterstützung sind aber mindestens so wertvoll wie die Preise. Sie beweisen: Die Menschen in der Schweiz lieben ihr Kulturerbe!

Die Ideen, Kommentare und Likes können als Inspirationsquelle für Projekte dienen und immer wieder angeschaut werden. Das Bundesamt für Kultur bedankt sich bei allen, die mitgemacht haben!

Mehr >

Pilotphase
Ideenfindung
Erste Auswahl
Jurierung
Gewinner*innen

Filter

Wettbewerbsthemen

Tags

Tags

Mehr ansehen

Top Mitwirkende

  1. Renate Albrecher
    4103 pts
  2. Gérard Genoud
    2414 pts
  3. Kilian T. Elsasser
    2069 pts
  4. Philipp Kuntze
    1611 pts
  5. Bruno Meier
    1490 pts

Rangliste ansehen

Sortieren nach
Idea thumbnail

Wie erleben Kinder ihre Stadt? Was fällt ihnen ins Auge? Was macht eine Strasse, einen Platz oder ein Quartier für Kinder so spannend, dass sie die Zeit vergessen? Erwachsenen ist dies meist nicht mehr bewusst, weshalb ihnen so manche Qualitäten verborgen bleiben. In dem Projekt «Miini Schliichwägli» soll der Perspektive von Kindern besondere Beachtung geschenkt werden: Wir wollen die Stadt mit den Augen der Kinder sehen lernen und neu begreifen. Wir lassen Kinder das "Kulturerbe...

K'werk Zug
von K'werk Zug
7.7 Punkte
Comments 11
K'werk Zug
Idea thumbnail

Die heute verfügbare Mobilität ermöglicht uns, jeden Flecken der Erde zu erreichen. Man weiss auch recht genau, welche Bedeutung Kultur- und  Naturerbe (Landschaft, Natur- und Baudenkmäler, Museen, Konzerte, Städte, Dörfer, Lebensformen, Feste, Folklore etc. etc.), für den Tourismus und damit auch für die Wirtschaft und die Bewohner hat. Es gbit aber auch Schattenseiten der touristischen Entwichklung aufgrund der verfügbaren Mobilität: der Kulturverlust durch Übernutzung, Verschandelung,...

Joachim Huber
von Joachim Huber
5.7 Punkte
Comments 6
Joachim Huber
Idea thumbnail

Le projet Kaleidoscape veut réinterroger les voyages en train, permettre une lecture inédite des paysages traversés. Voyage sonore calqué sur les lignes ferroviaires, cette expérience questionne les tracés, donne la voix à des experts du quotidien: ceux qui raconteront avec leur authenticité le rapport qui les lie au rail. Pas d’histoire avec un grand H, mais des histoires du quotidien, celles qui se cachent derrière ces fermes, ces églises et qui racontent le développement d’un axe, l’amour...

Noémie Guignard
von Noémie Guignard
7.2 Punkte
Comments 58
Noémie Guignard
Idea thumbnail

Stellen sie sich vor, sie stehen eines Morgens am Bahnhof Schlieren im Jahr 1902. Ihr Name ist Carl Meyer, sie arbeiten in der Wagonsfabrik Schlieren und sind gerade aus jenem Zug gestiegen, der sich wieder dampfend in Bewegung setzt. Sie laufen zur nahen Fabrik und nehmen staunend die vergangene, aber vertraute Umgebung wahr. In der Wagi angekommen, machen sie sich in der Montagehalle ans Werk. Sie riechen das Eisen und berühren ihr Werkzeug, obwohl sie wissen, dass sie sich in der...

Patrick Bigler
von Patrick Bigler
5.9 Punkte
Comments 63
Patrick Bigler
Idea thumbnail

Seit 2012 hat eine Gruppe, die heute im Verein «Bagni Popolari Baden» organisiert sind, das Thermalwasser in Baden mit zeitlich begrenzten Aktionen wieder an die Öffentlichkeit gebracht. Parallel zu den Grossprojekten für eine Erneuerung der Bäder mit einem Neubau der Bäder und einer Sanierung der Hotels, hat die Gruppe den Ort quasi aus der Bevölkerung heraus wiederbelebt. Während der Bauzeit werden diese Aktionen weitergeführt. Auf die Eröffnung des neuen Bades im Jahr 2020 hin...

Bruno Meier
von Bruno Meier
6.6 Punkte
Comments 36
Bruno Meier
Idea thumbnail

Comprendre la matière dans laquelle s’exprime l’art, c’est plonger dans l’intimité des œuvres et lever le voile sur une partie de leur mystère. Pour réaliser ce grand saut, nous proposons de créer un outil innovant de médiation qui serait mis à disposition des différents acteurs culturels. Cet instrument pédagogique revêt la forme d’un chariot  roulant qui abrite d’une part des matières à toucher (échantillons des matériaux utilisés par les artistes) et d’autre part des petits...

Sébastien Grau
von Sébastien Grau
6 Punkte
Comments 10
Sébastien Grau
Idea thumbnail

Unzählige schützenswerte Häuser stehen heute leer und zerfallen, weil sie an einer unglücklichen Beziehung mit ihrem Eigentümer leiden. Und zugleich finden viele Liebhaber alter Häuser kein passendes Angebot, weil der Markt nicht transparent ist und gängige Immobilienplattformen wie Homegate nur den Massenmarkt bedienen. Schaffen wir also eine Immobilien-Plattform und ermöglichen wir neue Liebesbeziehungen zwischen Haus und Eigentümer. Tinder oder Parship für die bedrohte Baukultur: So etwas...

Michèle Bless
von Michèle Bless
9 Punkte
Comments 40
Michèle Bless
Idea thumbnail

L'idée consiste à créer une plateforme (év. site internet) sur laquelle citoyens, communautés, associations, etc. pourraient poster les aménagements éphémères,qui ont changé le visage d'une ville, d'un village, d'un lieu suite à diverses circonstances, telles qu'anniversaires, événements, intempéries, catastrophes, etc. Au stade actuel de mes réflexions, je pense à trois situations: - à Genève en 1994 lorsque le réalisateur britannique Peter Greenaway a installé avec l'architecte Benoît...

Marie-José Wiedmer
von Marie-José Wiedmer
6.3 Punkte
Comments 9
Marie-José Wiedmer
Idea thumbnail

Die Schweiz ist ein Brückenland. Alleine das  Nationalstrassennnetz verfügt über rd.  3000 Brücken, das Schienennetz mehr als 8200. Zusammen mit zig-tausenden Auto- und Fussgängerbrücken verbinden sie die Schweiz in sich selbst. Abgsehen von der bereits gut dokumentierten Ingenieurskunst gilt es aber, auch die soziale Komponente des Brückenbaus zu dokumentieren: Die Geschichte der Brücken ist auch eine Geschichte der sozialen Entwicklung: Ohne Brücken regelt die Topographie die...

Renate Albrecher
von Renate Albrecher
6.2 Punkte
Comments 15
Renate Albrecher
Idea thumbnail

  Comment:   encourager les jeunes Suisses et les étrangers à découvrir les œuvres d’art suisses ?  préserver l’héritage culturel suiss e (l’art et le plurilinguisme) ? améliorer l’accès au patrimoine ?   L'idée - d'utiliser des œuvres d'art suisses comme illustrations, toutes les langues nationales. Lingua Bingo/+App est une version du bingo lors de laquelle les joueurs doivent compléter leurs cartes en reconnaissant différentes images et/ou différents mots...

Olga K.
von Olga K.
5.7 Punkte
Comments 19
Olga K.
by
Olga K.
Mehr laden
Share